POSTS
PORTFOLIO
SEARCH
SHOP
Your address will show here +12 34 56 78
  • Text Hover
Wofür wir stehen

 Egal wie Groß oder Klein ihr seid. Egal ob Ihr Euch, ein Produkt, eine Leistung oder eine Idee filmisch erklären und präsentieren möchtet. Hier wird Euch zugehört und gemeinsam ein individuelles und ganzheitliches Konzept erarbeitet. Da Ihr bei Crysquare Pictures alles aus einer Hand bekommt, von der Beratung, Konzeption, Regie und Kamera, bis zur Postproduktion, werden komplizierte Absprachen und Wege vermieden.  

Was wir produzieren:

 

Industriefilm / Imagefilm

Portrait

Webfilm

Erklärfilm

Messefilm

Eventfilm

Dokumentarfilm

Musik Video

Recruiting Videos

 Sport Trailer

Kurzfilm

TV Werbung

 Workflow

Wie wird ein Film produziert? 

   

1. KONZEPT

Während der Projektentstehung und der Vorbereitungsphase, steht neben der Erstellung eines Drehbuchs auch die Filmkalkulation und die Besetzung der Crew im Mittelpunkt. Hinzu kommt die Vorproduktion, in der sämtliche technischen und organisatorischen Schritte, die den eigentlichen Dreharbeiten vorausgehen, durchgeführt werden. Dazu gehört der Entwurf des Storyboards, finalisierende Arbeiten am Drehbuch, die Recherche und Auswahl der Drehorte, die Erstellung eines genauen Drehplans, ggf. noch das Casting der Schauspieler, das Zusammenstellen des Filmstabs sowie die Ausarbeitung von Verträgen oder das Mieten von Ausrüstung.

2. PRODUKTION

Zum Start der Dreharbeiten ist die Vorbereitungsphase abgeschlossen. Das heißt, das Drehbuch liegt in seiner Endfassung vor, die Crew steht fest und die Motive sind festgelegt. Die Dreharbeiten können im Studio oder an Originalorten arrangiert werden. Während das Drehen im Studio die größte Planungssicherheit bietet, ist die Produktion ausserhalb ggf. mit größerem finanziellen Aufwand verbunden. Das liegt schon meist alleine daran, dass Menschen und Material an den Drehort gebracht werden müssen. Die Dauer der Dreharbeiten richtet sich deshalb auch nicht allein nach der Länge des Films, sondern nach der Anzahl und Art der Drehorte.

3. POSTPRODUKTION

Bei der Postproduktion geht es primär um den Schnitt, die digitale Nachbearbeitung der Bilder sowie das Unterlegen der Bilder mit einer Tonspur. Die Arbeitsabläufe in der Postproduktion unterscheiden sich zum Teil bedeutend, je nachdem, auf welchem Material gedreht wurde, wie groß der Anteil von computergenerierten Effekten und Bildern ist und welches Endprodukt herzustellen ist. Nach dem Schnitt und der Erstellung der visuellen Effekte erfolgt die Farbbestimmung. Ein Colorist gibt dem Film dabei seinen sogenannten „Look“. Nach der Farbkorrektur, werden Ton und Bild zusammen angelegt und eine Sendefassung generiert.

4. SENDEFASSUNG

Das fertig produzierte Material, das für die Distribution vorgesehen ist. Es ist farbkorrigiert, mit Titeln und ggf. einer Schrift versehen und weist die gewünschte Länge auf. Der Ton liegt nach einer Tonmischung in der entsprechenden Sprachfassung und der Berücksichtigung der Aussteuerungsrichtlinie EBU R 128 vor. Die Sendefassung weist eine entsprechende technische Qualität auf und kann als Videodatei oder als MAZ-Band vorliegen.